„JMR“ auf den Spuren der Gregorianik

Veröffentlicht von

Um die lokale Konzertszene etwas mehr unter die Lupe zu nehmen, ist „JMR“ am 04.03. nach Rudolstadt gefahren, um ein Konzert vom Männerchor „The Gregorian Voices“ zu besuchen.

Im Vorfeld sammelten wir Informationen und stellten ein paar Fragen zusammen. Eine super Gelegenheit, unsere Englischkenntnisse zu zeigen, da die Sänger aus Bulgarien kamen. Asen Gyurov, ein junger, sympathischer Chorsänger, gewährte uns einen kleinen Einblick in die Traditionen des bulgarischen Männerchores.

Im Nachhinein übersetzten wir für unsere Zuhörer das Interview zurück ins Deutsche und erstellten einen Audiobeitrag – ganz schön viel Arbeit für ein doch so kurzes Interview.

Hier könnt ihr in das Interview reinhören:

– Erik Elias

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × 5 =